Der soziale Zweig der Fachoberschule.

Abitur mit Schwerpunkt Sozialwesen.

150 Jahre Maria Montessori

Dein Zweig, wenn Du Interesse und Freude an der Arbeit mit Menschen hast.

In diesem Zweig werden verschiedene psychologische und pädagogische Themen sowie Theorien besprochen, unter anderem die Theorien von Sigmund Freud oder Ivan Pawlow. Andere Unterrichtsinhalte sind beispielsweise Lernstrategien oder Emotion und Motivation. Diese Themen werden auf vielfältige Weise ergründet, um das Verstehen der SchülerInnen auf einer tieferen Ebene zu ermöglichen. So werden kurze Rollenspiele inszeniert oder durch Anwendung behavioristischer Theorien wird das Lernen verstärkt.

Welche Fächer werden unterrichtet?

Im Sozialzweig werden neben den allgemeinbildenden Fächern die folgenden Profilfächer unterrichtet:

PÄDAGOGIK/ PSYCHOLOGIE

"Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben. Sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein, wie die Jugend vorher und es wird ihr niemals gelingen unsere Kultur zu erhalten“
Ob das, was in Inschriften schon auf babylonischen Tontafeln gefunden wurde und auf die Zeit um 1000 vor Christus datiert wird, wirklich stimmt?
Wie sich das Jugendalter als Lebensspanne im Laufe der Zeit entwickelt hat, wie wir Verhalten und Erleben wissenschaftlich untersuchen können, wie sich unser Blick auf den Menschen durch psychologische Theorien verändert hat- all das sind Themen im Unterrichtsfach Pädagogik/ Psychologie.
Aber es soll auch ein Ort sein, an dem die Bereitschaft gefördert wird, anderen Menschen offen und einfühlsam gegenüberzutreten, sozial-emotionale Kompetenzen zu erwerben und die Fähigkeit gestärkt wird, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.
Den SchülerInnen werden Möglichkeiten zur Erprobung unterschiedlichster Lern-, Studier- und Präsentationstechniken geboten.

SOZIOLOGIE

Das Fach Soziologie gehört zum Profilfachbereich im sozialen Zweig und wird in der 12. Klasse unterrichtet. Hier beschäftigen wir uns mit den Strukturen, Funktionen und Veränderungsprozessen von Gesellschaft.  Wir werden neben der Persönlichkeit und Identität, wie sie in der Psychologie gesehen wird, den Blick auf unsere soziale Identität, unserer Rollen innerhalb von Gruppen und der Gesellschaft und unserer Interaktionsprozesse richten. Aber auch Fragen der Sozialstruktur von sozialer Macht und sozialer Ungleichheit werden wir uns anhand klassischer soziologischer Theorien anschauen. Und auch wenn Karl Marx oder Pierre Bourdieu natürlich nicht fehlen dürfen, so werden wir auch neue Erkenntnisse zu einer sich wandelnden Gesellschaft und einer immer stärker werdenden Globalisierung behandeln.

FACHPRAKTISCHE AUSBILDUNG IM SOZIALEN ZWEIG

Einen wichtigen Teil der Fachoberschule stellt die fachpraktische Ausbildung dar, denn sie nimmt die Hälfte der Schulwochen in der 11. Klasse ein.
Die fachpraktische Ausbildung soll zum einen durch die fachpraktische Tätigkeit in unterschiedlichen Aufgabenfeldern einen Einblick in den sozialen Bereich ermöglichen und findet in mehreren Praktikumsblöcken verteilt über das Schuljahr statt. Hierzu stehen vier verschiedene Bereiche zur Verfügung, wovon jede SchülerIn mindestens zwei innerhalb des Schuljahres abdecken muss: die Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im erzieherischen Bereich, im heilpädagogischen Bereich, im Rahmen der Altenbetreuung und im pflegerischen Bereich sowie in weiteren sozialpädagogischen Arbeitsfeldern.
Zum anderen ist die praktische Tätigkeit begleitet vom fachpraktischen Unterricht und der fachpraktischen Vertiefung mit den Modulen „Kunst im Kontext Sozialer Arbeit“ und „Methoden und Prinzipien Sozialer und pädagogischer Arbeit“. Dies wird in Form von Unterrichtsblöcken während der Praktikumszeiten stattfinden.

Sie haben noch Fragen oder möchten sich mit uns in Verbindung setzen?

Sie haben Fragen oder möchten sich mit uns in Verbindung setzen? Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung! Nehmen sie ganz einfach über das Formular Kontakt zu uns auf und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Alternativ können Sie auch die nachstehenden Kontaktmöglichkeiten nutzen.

KONTAKTFORMULAR

Kontaktformular (Trägerverein)

KONTAKT

Montessori Trägerverein Würzburg e.V.
Kloster Oberzell 16
97299 Zell am Main

RUFNUMMERN

Kinderkrippe: +49 931 4048780
Kinderhaus und Waldkindergarten: +49 931 451609
Grund- und Hauptschule mit M-Zweig: +49 931 3291910
Hort: +49 931 32919119
Fachoberschule: +49 931 32919166

Nach oben