header

Der Hort

Der Montessori Kinderhort versteht sich als familiäre und familienunterstützende Einrichtung und wurde 1991 durch eine Elterninitiative gegründet.

Seitdem werden hier täglich Kinder, mit und ohne Behinderung, von der 1. bis zur 6. Klasse von pädagogischem Fachpersonal betreut. Bereits morgens, um 07:25 Uhr, haben die Kinder die Möglichkeit, in den Hort zu kommen und den Tag entspannt mit einem Frühstück zu beginnen. Nach dem Unterricht um 12:15 Uhr geht es dann zum gemeinsamen Mittagessen in die Mensa, wo wir schon beim Tischdecken die Übungen des täglichen Lebens, nach Maria Montessori aufgreifen und sich die Kinder, nach dem Leitsatz „hilf mir es selbst zu tun“ eigenständig das Essen nehmen und nachholen dürfen.

Im Anschluss geht es dann in den Hort. Auch hier greifen wir die Montessori Pädagogik und die Übungen des täglichen Lebens auf. In unterschiedlich gestalteten Räumlichkeiten können sich die Kinder frei bewegen und ihren individuellen Interessen und Bedürfnissen nachgehen. Zudem können die Kinder ihren Nachmittag frei gestalten und an pädagogischen Angeboten teilnehmen.

Räumlichkeiten

  • Gruppenraum: hier treffen sich Klein und Groß zum Spiele spielen, für pädagogische Angebote, zur gemeinsamen Vesper uvm.
  • Traumland: zum Lesen, Geschichte hören und zum Träumen…
  • Verkleidungszimmer und Bauecke: Rollenspiele, Playmobil und Lego bauen…
  • Puppenecke und Kaufladen: Einkaufen, Geld rechnen, Rollenspiele…
  • Aktionsraum: Kletterwand, Turnmatte, Hochbau…
  • Toberaum: toben, turnen, bauen mit Schaumstoffklötzen
  • Kickerzimmer: Tischkicker

Zusätzliche Räumlichkeiten:

  • Außengelände / Pausenhof
  • Turnhalle

 

Pädagogische Angebote

  • Backen und Kochen
  • Basteln mit Naturmaterialien, Stoffen, Papier…
  • Malen mit Aquarellfarbe, Wasserfarben, Acrylfarbe, Wachsmalkreide…
  • Theaterstücke, Zaubershows, Tänze uvm. einstudieren und vorführen
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • Weben, Nähen, Stricken…
  • Arbeiten mit Tiffany Glas
  • Spiele Draußen wie Fußball, Basketball, Frisbee, Wikingerschach…
  • Roller fahren, Kettcar fahren, Inliner fahren
  • uvm.

Neben den vielseitigen Angeboten in den Horträumlichkeiten und auf dem Außengelände, unternehmen wir einmal wöchentlich einen Ausflug mit den Kindern. Eine Besonderheit des Montessori Horts sind hierbei unsere Ausflüge zum Stall am Königswäldchen, die von einer Mitarbeiterin mit Ausbildung zur Reittherapeutin begleitet werden. Hier können die Kinder wöchentlich und in Kleingruppen die Pferde pflegen und versorgen, mit ihnen Zirkuslektionen einüben, spazieren gehen und reiten.

Ausflugsziele

  • Kinder- und Jugendfarm
  • Wasserspielplatz
  • Spielplatz
  • Minigolf
  • Schwimmbad
  • Obstbaumwiese
  • Zeller Waldspitze
  • Forschercamp der Universitätsklinik Würzburg
  • Eisbahn
  • uvm.

Die Hortbetreuung findet auch in den Ferien statt. In den Herbst-, Winter-, Oster-, Pfingst- und Sommerferien, können die Kinder an der Ferienbetreuung teilnehmen. Auch hier überlegen wir uns immer wieder kleine Besonderheiten, wie beispielsweise einen Besuch in der Backstube, zum Tierpark nach Sommerhausen, zum Schwarzlichtminigolf, Hortzeltlager uvm.

Impressionen

­