header

„Alles neu macht der Mai“ sagt man. Was dabei so alles Neues auf der Wiese wächst und wer da so alles krabbelt haben sich unsere Mühlenkinder genauer angesehen. Denn beim Monatsmotto „ Was krabbelt und wächst auf der Frühlingswiese?“ gab es genug Gelegenheiten genau hinzuschauen, hinzuhören oder anzufassen.

Besonders spannend war zum Beispiel die zum Motto passende Klanggeschichte „Bunter kleiner Schmetterling“. Gern besungen wurden die Blumen mit dem Lied „alle meine Blumen“. Kräftig gebastelt wurden diesmal Frösche aus Watte und Papier – das passende „Quak“ kam dann aus dem Kindermund. Aber am besten erfährt man die Frühlingswiese gewiss bei Spaziergängen und bei diesen hatten die Mühlenkinder den ein oder anderen Tag auch schon die Sonnenbrille auf den Augen.
Natürlich hatten wir auch die Zeller Kulturmeile dick im Kalender unterstrichen. Allen Helfern und Gästen am Montessori Stand in der Pfaffsmühle an dieser Stelle ein großes Dankeschön. Auch beim Kinderfest in Würzburg waren wir vertreten. Hier konnten kleine und große Hände verschiedene orginale und adaptierte Montessori Materialien ausprobieren, z:B das Wasser gießen, Bohnen schütten, Nudeln sortieren mit einer Zuckerzange , Holzringe in eine kleine Öffnung stecken… , trotz des kühlen Wetters waren viele Besucher an unserem Stand und hatten viel Freude und teilweise eine große Ausdauer .

Viele Frühlingsgrüße aus der Pfaffsmühle .

­