header

Wer wie die Mühlenkinder in den letzten Wochen täglich an der frischen Luft war, hat es sicherlich selbst festgestellt. Die Tage werden wärmer und der Frühling hat bereits den Farbpinsel gezückt und färbt die Natur wieder bunt ein. Ähnlich farbenfroh sahen übrigens auch die von den Mühlenkindern selbstgebastelten Osterkörbchen und die geruckten Hasen aus. Beides natürlich eine Vorbereitung auf das Osterfest.

Die Finger hatten aber nicht nur beim Basteln zu tun. Schließlich gab es auch das Fingerspiel „Drei Hasen stehn vor deinem Haus“ zu entdecken. Musikalisch war dieses Jahr das Lied „Stups der kleine Osterhase“ ein Mühlenkinder-Hit. Und bei dem Bewegungsspiel „Oh Schreck, die Ostereier sind weg“ wurde zu lustigen Reimen gestampft, geschlichen oder gekrochen. Zum Glück blieb der Schreck aus dem Bewegungsspiel beim gemeinsamen Osterfest in der Krippe aber aus. So waren nämlich die Osternester nur zeitweise verschwunden – und wurden nachweislich vollständig von den Mühlenkindern gefunden.

­