header

Gleich zu Beginn des Monats fand die bereits mit Vorfreude erwartete Mühlenkinder-Faschingsfeier statt. Im nu verwandelte sich der Gruppenraum in eine große Tanzfläche auf der die kleinen Bauarbeiter, Ritter, Drachen und Hasen zu den Kinder-Faschingshits ihre Tanzbeine schwangen. Und wie es sich für ein rundum gelungenes närrisches Fest gehört, wurde natürlich auch selbst gesungen und viel gelacht.

In den darauffolgenden Wochen ließ dann der Frühling grüßen. Auf den Spaziergängen und im Hof konnten die ersten Frühlingsblüher gesichtet werden. Die Girlanden wurden durch selbstgebastelte Blumen ersetzt und die Lieder und Fingerspiele drehten sich von da an um Knospen, Blumen und Farben. Auch im Kamishibai wurde in Bildern die Geschichte vom Frühling erzählt. Hautnah konnten die Mühlenkinder dann bei ihren selbstgemachten Kresse-Töpfchen beobachten, was mit etwas Wasser und Licht in wenigen Tagen aus den Samen wird. Das Ergebnis eignete sich ganz nebenbei auch wunderbar dafür das ein oder andere Brot beim gemeinsamen Frühstück zu verfeinern.

 

­